German
English

AGB

Lieferbedingungen

  1. Präparationspreise gelten ab Werk, ausschließlich Verpackung, Fracht und Nachnahmegebühr.
  2. Bezahlung erfolgt per Nachnahme, Vorauskasse oder bar bei Selbstabholung ohne Skontoabzug.
  3. Der genannte Anzahlungsbetrag muss im Voirhinein entrichtet werdenm, soweit nicht anders vereinbart.
  4. Mit Übergabe bzw. Zusendung einer Trophäe erteilen Sie einen Auftrag, der in jedem Fall rechtlich bindend ist. Nach Übergabe einer Trophäe ist es notwendig, diese aufzutauen, um den Zustand zu überprüfen. Im Versandfall erreicht uns die Trophäe oft schon aufgetaut und muss deshalb auch sofort weiter bearbeitet werden, da ein neuerliches Einfrieren der Qualität wesentlich schaden oder sogar eine Präparation unmöglich machen kann. Ein nachträgliches Storno ist deshalb nicht mehr zur Gänze möglich (im Falle einer Stornierung müssten wir die geleisteten Vorarbeiten verrechnen).
  5. Die Lieferfrist beträgt bei Jagdtrophäen und Fischen bzw. Reptilien im Gefriertrocknungsverfahren 6 bis 12 Monate, kann jedoch durch verschiedene Umstände bis zu 14 Monate betragen. In einem solchen Fall gilt trotzdem immer der in der Auftragsbestätigung genannte Preis und kann unsererseits nicht erhöht werden. Der Auftraggeber kann andererseits durch verspätete Auslieferung weder vom Vertragsrücktrittsrecht Gebrauch machen noch Schadenersatz oder Zahlungsminderung verlangen.
  6. Mündliche Vereinbarungen und Zusagen, welche von unseren Lieferbedingungen abweichen, bedürfen, um für uns verbindlich zu sein, unserer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.
  7. Bei Auftragserteilung bitten wir die gewünschte Ausführung (Befestigungsart etc.) genau anzugeben, damit eine schnellere Erledigung ohne Rückfrage erfolgen kann. Ist nichts vorgeschrieben, so erfolgt die Lieferung in der meistgängigen Art. Besonders ein Foto unmittelbar nach dem Fang ist für die Farbgebung maßgeblich!
  8. Bei eventuellem Nichtgefallen der Trophäe können keinerlei Schadenersatzansprüche irgendwelcher Art gestellt werden. Eben so wenig kann ein Anspruch auf Minderung des Preises geltend gemacht werden.
  9. Für die Auswahl des Werkstoffes selbst sowie für die werkstoffgerechte Formgebung des Präparates tragen wir keine Haftung. Es wird keine Mängelhaftung bezogen auf natürliche Abnützung sowie aus Schäden infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung sowie Umwelteinflüsse (z. B. Feuchtigkeit) übernommen.
  10. Versand erfolgt in jedem Fall auf Gefahr und Rechnung des Bestellers. Schadenersatzansprüche für während des Versandes entstandene Beschädigung werden infolge sachgemäßer Verpackung abgelehnt. Im Falle solcher Beschädigungen wird dem Auftraggeber empfohlen, sofort die Reklamation dem Beförderer mittels Tatbestandaufnahme anzuzeigen.
  11. DieVerpackung ist nicht im Preis inbegriffen und wird gesondert verrechnet. Die Packmittel werden ohne Kostenersatz zurückgenommen wenn sie franko Firmensitz Ohlsdorf geschickt werden.
  12. Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Ohlsdorf.
  13. Gerichtsstand ist das für uns zuständige Bezirksgericht Gmunden.